Porträt BücherFrauen e.V.

Das Branchen-Netzwerk BücherFrauen e.V. wurde 1990 nach dem Vorbild der englischen Women in Publishing (WiP) in München gegründet. WiPs gibt es auch in den USA, Australien, Irland, Indien, Hongkong und den Philippinen. Im deutschsprachigen Raum bündelt der Verein die Interessen von rund 900 Frauen, die angestellt oder freiberuflich mit Büchern zu tun haben – in Verlagen, Buchhandlungen, Bibliotheken, Institutionen oder im eigenen Büro.

Organisation – Wer wie mit wem?

Die deutschen BücherFrauen sind bundesweit in Regionalgruppen organisiert. Die Gruppen bestimmen die Schwerpunkte ihrer regelmäßigen Treffen eigenständig. Das Spektrum reicht von Fachvorträgen zu Berufsbildern und -themen über allgemeine berufsbezogene Fragen wie Altersversorgung, Arbeitsorganisation, Gehaltsverhandlungen bis hin zu literarischen Veranstaltungen und internen Stammtischen. Die Themen der Regionalgruppen und verschiedener Arbeitsgruppen führen deren Sprecherinnen und die Vorstandsfrauen überregional zusammen.

Vernetzung – Wege in die Medienwelt

Für die Kommunikation nach innen und außen nutzen die BücherFrauen das informativ gestaltete Adressverzeichnis, genannt das »Blaue Buch«. Die Website steht mit ihrer Mailingliste und dem alle zwei Monate erscheinenden E-Newsletter für die schnelle elektronische Vernetzung.

Auf den beiden großen Buchmessen in Frankfurt und Leipzig präsentieren sich die BücherFrauen jeweils an einem eigenen Stand. Die »WiP-Party« auf der Frankfurter Buchmesse mit der Ehrung der »BücherFrau des Jahres« hat ebenfalls eine langjährige Tradition.

Vernetzung individuell nach Bedarf und organisiert - dazu tragen auch die beiden bundesweiten Treffen bei. Im Frühjahr führen die Sprecherinnen der Regional- und Arbeitsgruppen und die Vorstandsfrauen die Fäden des Netzwerks nicht nur virtuell zusammen. Im November lädt jährlich eine andere Städtegruppe alle BücherFrauen zur bundesweiten Vollversammlung unter einem Schwerpunktthema des Vereins.

Inhalte – Um was es geht

Kontakte schaffen, Jobs und Aufträge vermitteln, Informationen und Erfahrungen austauschen, frauenspezifische Interessen in der Buchbranche vertreten ... und immer wieder »Seilschaften« bilden – das »Klüngeln« gehört bei den BücherFrauen zum guten Ton.

Beispielsweise bringen die »Mentoring-Projekte« in mehreren Regionalgruppen weibliche Nachwuchskräfte mit Führungsfrauen zusammen. Über einen begrenzten Zeitraum wird die junge Kollegin von der berufserfahreneren Mentorin beraten und in ihrer beruflichen Entwicklung unterstützt. Ist der berufliche Aufstieg gelungen, wird die Mentee im Gegenzug einer anderen Frau auf die (Karriere-) Sprünge helfen!

 

 

Acht Leitsätze

Die folgenden Leitsätze entstanden auf der BücherFrauen-Vollversammlung 2006 zum Thema »Die Zukunft erschaffen – die BücherFrauen im Jahr 2016« in Stuttgart. Auf einer weiteren Vollversammlung auf der Comburg in Schwäbisch Hall 2011 kam der achte Leitsatz hinzu.

BücherFrauen vernetzen Frauen aus allen Bereichen rund um Bücher und angrenzende Medien – regional, national und international.

BücherFrauen verbinden Angestellte und Selbstständige, Berufseinsteigerinnen und Führungskräfte.

BücherFrauen wurden von Feministinnen gegründet und arbeiten seitdem auf die Gleichstellung von Frauen und Männern hin.

BücherFrauen engagieren sich ehrenamtlich für das Netzwerk.

BücherFrauen unterstützen sich gegenseitig durch beruflichen Informationsaustausch und persönlichen Kontakt in einer mobiler werdenden Arbeitswelt.

BücherFrauen bieten Weiterbildung und Qualifizierung.

BücherFrauen beziehen Position in frauen- und branchenpolitischen Fragen.

Jede BücherFrau versteht sich als Repräsentantin des Netzwerks.

Zur Erklärung: In verschiedenen Diskussionsrunden nach der SPOT-Analyse hatten die rund 80 Teilnehmerinnen diverse Statements zur Zukunft der BücherFrauen formuliert, die schließlich um Grundideen zum Netzwerk ergänzt wurden, welche abends noch zusammengefasst und am Sonntagvormittag im Plenum abschließend diskutiert und einhellig bejaht wurden.

Über uns
Vereinsporträt
Vorstand
Überregionale Ansprechpartnerinnen
Beirat
BücherFrau des Jahres
Jahresthema
Publikationen
Buchmessen
Jahrestagung
LiteraturBrunch
International
Regional
BERLIN
BIELEFELD/OWL
BREMEN
FRANKEN
FRANKFURT/MAIN
FREIBURG
GÖTTINGEN-KASSEL
HAMBURG
HANNOVER
KÖLN/BONN-RHEIN/RUHR
LEIPZIG/DRESDEN
MÜNCHEN
MÜNSTERLAND
RHEIN-NECKAR
STUTTGART
Mentoring
... in Berlin
... in Frankfurt
... in Hamburg
... in München
... in Stuttgart
Akademie
Seminar für Führungsfrauen
Online-Akademien 2017
Sommerakademie 2017
Regionale Seminarangebote
SocialMedia
BücherFrauen-Blog
Weitere Kanäle
Termine
Presse
Pressemitteilungen
Downloads
Pressestimmen