< 23. bis 27. Juni 2016: »Schreiben bis die Wörter fliegen« – Text- und Körperarbeit am Meer

»In Führung gehen« – erfolgreiche Auftaktveranstaltung


Teilnehmerinnen des ersten Seminars »In Führung gehen«, 26. bis 28. Februar 2016

»In Führung gehen« – neue Seminarreihe der BücherFrauen

Am 1. Mai 2015 ist das Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft in Kraft getreten. Dieses gilt auch für die Buch- und Verlagsbranche. Um dem wachsenden Bedarf an qualifizierten Frauen gerecht zu werden, bietet das Branchennetzwerk BücherFrauen e.V. seit Februar 2016 ein Führungskräftetraining an. Das Seminar stellt einen wichtigen Baustein für die berufliche Qualifizierung des Branchennachwuchses und die (Be-)Förderung von Frauen in Führungspositionen dar.

Die Auftaktveranstaltung fand vom 26. bis 28. Februar 2016 im Institut für Jugendarbeit in Gauting statt.

Unter Anleitung der Sozialwissenschaftlerin und langjährigen Führungskraft Christiane Engel-Haas beschäftigten sich neun Frauen am letzten Februar-Wochenende mit den Grundlagen wirksamer Führung und Mitarbeitermotivation. Die neue Seminarreihe will Frauen ermutigen, Führung als Aufgabe und spannende Herausforderung zu begreifen und echte Führungskompetenzen zu entwickeln. Wirksame Führung erfordert eine bewusste Beschäftigung mit der eigenen Rolle und den damit verbundenen Aufgaben sowie die Bereitschaft zur Selbstreflexion und beständigen Weiterentwicklung. Zu Beginn stand deshalb die intensive Auseinandersetzung mit der Führungsrolle.

Die Teilnehmerinnen widmeten sich zunächst ihren eigenen unterschiedlichen Rollen, die sie täglich im Unternehmen einnehmen. Im Vergleich zu den persönlichen Erfahrungen der Bücherfrauen mit guten und weniger guten Vorgesetzten erarbeitete die Gruppe zudem schnell und überzeugend Kriterien gelungener Mitarbeiterführung. Die Referentin vermittelte ergänzend hierzu anschaulich die verschiedenen Führungsfallen und wie diese zu vermeiden sind. Daraus abgeleitet, entwarfen die Teilnehmerinnen ihr ganz persönliches Führungsverständnis.

In den darauf folgenden zwei Tagen erarbeiteten die Teilnehmerinnen weitere Führungskompetenzen, etwa im Bereich der Kommunikation oder im Konfliktmanagement. Immer wieder wurde klar, wie wichtig eine überlegte Planung, Steuerung und Delegation im Umgang mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist. Ergänzt wurde die Gruppen- und Übungsarbeit – in der die Teilnehmerinnen auch neue und andere Rollen ausprobieren konnte – durch einen umfassenden fachwissenschaftlichen Theorieteil. Christiane Engel-Haas konnte dabei kompetent ihr Wissen als langjährige Verlags- und Programmleiterin und Fachredakteurin für Personalthemen anbringen und weitergeben.

Absoluter Höhepunkt des Wochenendes war das »Kamin-Gespräch« mit Christa Beiling, die rückblickend auf ihre eigene erfolgreiche Karriere den Teilnehmerinnen wichtige Impulse, Ideen und auch Selbstvertrauen mitgeben konnte. Ihr inspirierender Bericht aus dem Arbeitsalltag einer Führungsfrau rundete den Praxis- und Theorieteil des Seminars gelungen ab.

»Führung kann man lernen«, so Christiane Engel-Haas. Und vermitteln. Das bewies die kompetente Bücherfrau mit der Konzeption und Durchführung dieses Seminars, das von allen Teilnehmerinnen sehr positiv aufgenommen wurde. Weitere Veranstaltungen sind geplant.

Claudia Feldtenzer


Über uns
Vereinsporträt
Vorstand
Überregionale Ansprechpartnerinnen
Beirat
BücherFrau des Jahres
Jahresthema
Publikationen
Buchmessen
Jahrestagung
LiteraturBrunch
International
Regional
BERLIN
BIELEFELD/OWL
BREMEN-OLDENBURG
FRANKEN
FRANKFURT/MAIN
FREIBURG
GÖTTINGEN-KASSEL
HAMBURG
HANNOVER
KÖLN/BONN-RHEIN/RUHR
LEIPZIG/DRESDEN
MÜNCHEN
MÜNSTERLAND
RHEIN-NECKAR
STUTTGART
Mentoring
... in Berlin
... in Frankfurt
... in Hamburg
... in München
... in Stuttgart
Akademie
Seminar für Führungsfrauen
Online-Akademien
Sommerakademie
Finanzielle Fördermöglichkeiten
Kooperationen
Unsere Dozentinnen
Das Akademieteam
SocialMedia
BücherFrauen-Blog
Weitere Kanäle
Termine
Presse
Pressemitteilungen
Downloads
Pressestimmen