Kommunikation, Status und Macht – Genderkompetenz in Führungspositionen

Wochenend-Seminar für angehende Führungsfrauen in Berlin 

mit Deborah Ruggieri

Samstag, Sonntag 16./17. Februar 2019
Weinmeisterhaus, Weinmeisterstraße 15, 10178 Berlin

Kommunikation, Status und Macht – Genderkompetenz im Beruf

Genderkompetenz spielt im Beruf eine wichtige Rolle. Sie hilft Statusspiele zu erkennen, Machthierarchien auszugleichen und stereotypisierte Verhaltenszuschreibungen zu unterlaufen.

„Ich hätte den Kaffee gern mit Zucker und Milch, vielen Dank!“ – „Die Farbe des Halstuchs steht Ihnen aber gut.“ – „Na, dann machen Sie uns mal das Nummerngirl. Wie sehen denn die Quartalszahlen aus?“ Mit jedem dieser Sätze wird eine Statusbeziehung zwischen Gesprächspartnern festgelegt, die ein Machtgefälle kennzeichnet. Sie zeigen, dass wir alle unbewusst Geschlechterstereotype und gesellschaftliche Normen angenommen haben, die sich in unserem Verhalten ausdrücken und mit einem entsprechenden Kommunikationsstil verbunden sind. Gerade in Führungspositionen kommt es in der Kommunikation auf das Status‐ und Präsenzverhalten und den Umgang mit Macht und Dominanz an: Nicht nur rhetorische Fähigkeiten und geschickte Argumentation sind ausschlaggebend für ein wirkungsvolles Gespräch oder eine erfolgreiche Verhandlung. Wesentlich ist auch der Eindruck, der bei den Zuhörenden entsteht. Es ist nicht entscheidend, was gesagt wird – sondern wie.

Der Nutzen

Die Teilnehmerinnen erleben in rhetorischen Übungen und Rollenspielen die Wirkung und Kraft ihrer eigenen Gesprächsführung und ihres persönlichen Auftretens — und entdecken ihre Führungskompetenzen. In Feedbackrunden und Wahrnehmungsschulungen lernen sie, unterschiedliche kommunikative Situationen einzuordnen, und erarbeiten persönliche Strategien, um mit diesen Herausforderungen adäquat umgehen zu können. 

Die Inhalte

  • Themen erfolgreich setzen
  • die eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen erkennen und erweitern
  • Hoch- und Tiefstatus in der Kommunikation
  • Argumentationstechniken
  • 5-Satz-Methode
  • Stimm, Raum und Präsenzübungen
  • Führungs- und Geschlechterkompetenz

Arbeitsformen

  • theoretischer Input
  • rhetorische Übungen, Rollenspiele, Stimm- & Präsenzübungen
  • Feedback in der Gruppe, persönliches Coachfeedback
  • Wahrnehmungsschulungen

Ein „Kamin-Gespräch“ mit einer erfahrenen Führungsfrau am Samstagabend rundet das Wochenende ab.

Seminarleitung 

Deborah Ruggieri, Trainerin für Kommunikation & Führung, zertifizierter Business Coach & Dozentin. Sie unterstützt Menschen dabei, ihre Souveränität und die eigenen Ressourcen zu entdecken und zu leben. Die studierte Politik- und Kulturwissenschaftlerin hat mehrjährige Führungserfahrungen als Team- und Projektleiterin, hat im Qualität- und Effizienzmanagement gearbeitet und Kommunikationsstrategien für gemeinnützige Vereine erstellt. Sie forscht und veröffentlicht zu den Themen Gender & Kommunikation, Wirtschafts- und Finanzpolitik mit Geschlechterperspektive, Umwelt und Nachhaltigkeit.  www.deborah-ruggieri.de

Termin & Ort

Samstag, 16. Februar 2019, 10.00 — 17 Uhr; abends Kamingespräch
Sonntag, 17. Februar 2019, 9.00 —16.00 Uhr

Weinmeisterhaus
Weinmeisterstraße 15
10178 Berlin
weinmeisterhaus.de

U-Bhf. Weinmeisterstraße
S-Bhf. Hackescher Markt

Kosten

Die Teilnahmegebühr beträgt 290/350 Euro (BücherFrauen) bzw. 415/475 Euro (für Nichtmitglieder) und 580/640 Euro bei Zahlung durch den Arbeitgeber. Die jeweils erstgenannte Summe gilt für Frühbucherinnen bei Anmeldung bis zum 10. Dezember 2018.

In der Teilnahmegebühr sind die Kosten für Pausengetränke (Kaffee, Tee, Mineralwasser) sowie für Obst/Kekse enthalten; nicht enthalten sind die Kosten für das Mittagessen. Wir übernehmen gern die Reservierung eines Tisches in einem Restaurant nahe der Tagungsstätte (Samstag und Sonntag). .
Auch bei der Suche nach einer Unterkunft (Pension/Hotel) helfen wir auf Nachfrage gern weiter.

Fortbildungen der BücherFrauen-Akademie können auf Antrag mit der Bildungsprämie gefördert werden. Fragen zur Bildungsprämie beantwortet Valeska Henze: valeska.henze(at)snafu.de. Allgemeine Informationen gibt es unter: www.bildungspraemie.info

Anmeldung

An dem Seminar können maximal 12 Frauen teilnehmen. Anmeldeschluss ist der 10. Januar 2019. Die Anmeldung ist verbindlich. Der Eingang der Anmeldung wird schriftlich bestätigt. Die Plätze werden in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen vergeben. 

Weitere Informationen und Beratung

Valeska Henze, valeska.henze(at)snafu.de

Weitere Informationen und Beratung

Valeska Henze, akademie(at)buecherfrauen.de / valeska.henze(at)snafu.de

Heike Brillmann-Ede, brillmann-ede(at)web.de

Anmeldung "In Führung gehen"

Anmeldung "In Führung gehen"

Anmeldung Führungsseminar
Hiermit melde ich mich verbindlich zur Teilnahme an dem Seminar der BücherFrauen-Akademie "In Führung gehen" vom 16. bis 17. Februar 2019 an.

Den fälligen Betrag (Teilnahmegegebühr) von 290/350 Euro (für BücherFrauen) bzw. 415/475 Euro (für Nichtmitglieder) und 580/640 Euro bei Zahlung durch den Arbeitgeber zahle ich auf das Konto der

BücherFrauen e.V.
Bank für Sozialwirtschaft München
IBAN: DE36700205000008877303
BIC: BFSWDE33MUE
Stichwort: Führungfrauen 2016

Die zuerst genannte Summe wird für Frühbucherinnen bei Anmeldung bis 10. Dezember 2018 fällig.
Anmeldeschluss ist der 10. Januar 2019.
Angaben zur Arbeitgeberin / zum Arbeitgeber

Über uns
Vereinsporträt
Blaues Buch Online Extern
Vorstand
Überregionale Ansprechpartnerinnen
Beirat
BücherFrau des Jahres
Jahresthema
Publikationen
Buchmessen
Jahrestagung
LiteraturBrunch
International
Regional
BERLIN
BIELEFELD/OWL
BREMEN-OLDENBURG
FRANKEN
FRANKFURT/MAIN
FREIBURG
GÖTTINGEN-KASSEL
HAMBURG
HANNOVER
KÖLN/BONN-RHEIN/RUHR
LEIPZIG
MÜNCHEN
MÜNSTERLAND
RHEIN-NECKAR
STUTTGART
Mentoring
... in Berlin
... in Frankfurt
... in Hamburg
... in München
... in Stuttgart
Akademie
Seminar für Führungsfrauen
Sommerakademie
Online-Akademien
Finanzielle Fördermöglichkeiten
Kooperationen
Unsere Dozentinnen
Das Akademieteam
SocialMedia
BücherFrauen-Blog
Weitere Kanäle
Termine
Presse
Pressemitteilungen
Downloads
Pressestimmen