Vorschläge für den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels

Für die Auszeichnung empfehlen die BücherFrauen dem Börsenverein des deutschen Buchhandels 15 Schriftstellerinnen, Wissenschaftlerinnen und Künstlerinnen, die in hervorragendem Maße vornehmlich durch ihre Tätigkeit auf den Gebieten der Literatur, Wissenschaft und Kunst zur Verwirklichung des Friedensgedankens beigetragen haben. Die beeindruckende Liste reicht von Gesine Schwan über Ruth Klüger bis Arundhati Roy. Sie zeigt einmal mehr, dass der Anteil der Preisträgerinnen bei dieser so wichtigen Auszeichnung zu Unrecht verschwindend gering ist: Obwohl national wie international eine Reihe von Autorinnen, Wissenschaftlerinnen und Künstlerinnen vom Format der bisherigen Preisträger in Erscheinung getreten sind, finden sich unter den bisher 62 Ausgezeichneten nur acht Frauen. 2003 gab es mit Susan Sontag die letzte Preisträgerin.

Die ausführliche Vorschlagsliste mit Begründungen und ausgewählten Publikationen ist für BücherFrauen im internen Bereich der Website zugänglich (Projekte intern). Jede BücherFrau kann unserem Vorhaben Nachdruck verleihen, indem sie selbst als Einzelperson auch einen eigenen Vorschlag einreicht – gerne von unserer Liste.

Über uns
Vereinsporträt
Blaues Buch Online Extern
Vorstand
Überregionale Ansprechpartnerinnen
Beirat
BücherFrau des Jahres
Jahresthema
Publikationen
Buchmessen
Jahrestagung
LiteraturBrunch
International
Regional
BERLIN
BIELEFELD/OWL
BREMEN-OLDENBURG
FRANKEN
FRANKFURT/MAIN
FREIBURG
GÖTTINGEN-KASSEL
HAMBURG
HANNOVER
KÖLN/BONN-RHEIN/RUHR
LEIPZIG
MÜNCHEN
MÜNSTERLAND
RHEIN-NECKAR
STUTTGART
Mentoring
... in Berlin
... in Frankfurt/Rhein-Neckar
... in Hamburg
... in München
... in Stuttgart
Akademie
Akademie im Grünen
Seminar für Führungsfrauen
Sommerakademie
Online-Akademien
Finanzielle Fördermöglichkeiten
Kooperationen
Unsere Dozentinnen
Das Akademieteam
SocialMedia
BücherFrauen-Blog
Weitere Kanäle
Termine
Presse
Pressemitteilungen
Downloads
Pressestimmen