< Erika Regnet: Frauen ins Management (Sachbuch)

Sharon Dodua Otoo: die dinge, die ich denke, während ich höflich lächele…/Synchronicity (Roman)


Cover: Otoo, die dinge, die ich denke, während ich höflich lächele/Synchronicity

Wir entdecken hier in zwei Novellen, die bereits 2012 und 2014 erschienen, eine frische literarische Stimme am Horizont frauenbewegter Gegenwart. Otoos Themen kreisen um Fremd- und Selbstbestimmung, Privilegien, Opfer- und Tätersein oder rassistische Diskriminierungen.

In „Synchronicity“ verliert eine junge Frau nach und nach ihren Farbsinn. Beschrieben werden eine Selbstfindung und ihr langsames Zurückwachsen in die Gegenwart. In „die dinge, die ich denke, während ich höflich lächele…“ erzählt die britisch-ghanaische Autorin von einer in Berlin lebenden jungen schwarzen Britin. Sie beschreibt deren Trennung vom deutschen Vater ihrer Kinder. Schildert den Schmerz der Protagonistin, den das Scheitern ihrer Ehe verursacht und die Verletzungen, die gleichzeitig bloßgelegt werden. Verletzungen, die bis tief in ihre Kindheit reichen und ihre Vater-Tochter-Beziehung berühren. Wir lesen großstädtische Alltagsszenen einer nun Alleinerziehenden, mit denen sich die Autorin nicht scheut, Fragen von Überforderung, Selbstzweifeln oder etwa ausbleibender Mutterliebe offen anzusprechen.

Otoos experimentierfreudige Schreibweise wird grafisch vielfach aufgebrochen, englische Begriffe bleiben wie in einem fachsprachlichen Text unübersetzt. Wortspielereien und -neuschöpfungen wie „Ervergessinnern“ spicken den Text. Die 1972 in London geborene Schriftstellerin erhielt 2016 mit dem Text „Herr Gröttrup setzt sich hin“ den Ingeborg-Bachmann-Preis. Ihr erster Roman wird nun erwartet. 

Sharon Dodua Otoo, die dinge, die ich denke, während ich höflich lächele…/Synchronicity
In einem Taschenbuch erschienen bei FISCHER Taschenbuch, Frankfurt am Main, 2017 (2. Auflage), 
Aus dem Englischen übersetzt von Mirjam Nuenning,
illustriert von Sita Ngoumou (Synchronicity),
englischsprachige Originalausgaben erschienen bei „edition assemblage“,
Taschenbuch, 249 Seiten,
ISBN 978-3-596298-74-7, 9,99 Euro

Eine Empfehlung von Silke Pachal, http://www.pachal-lektorat.de/

 

 

Silke Pachal ist freie Lektorin und Autorin aus Berlin.


Über uns
Vereinsporträt
Blaues Buch Online Extern
Vorstand
Überregionale Ansprechpartnerinnen
Beirat
BücherFrau des Jahres
Jahresthema
Publikationen
Buchmessen
Jahrestagung
LiteraturBrunch
International
Regional
BERLIN
BIELEFELD/OWL
BREMEN-OLDENBURG
FRANKEN
FRANKFURT/MAIN
FREIBURG
GÖTTINGEN-KASSEL
HAMBURG
HANNOVER
KÖLN/BONN-RHEIN/RUHR
LEIPZIG
MÜNCHEN
MÜNSTERLAND
RHEIN-NECKAR
STUTTGART
Mentoring
... in Berlin
... in Frankfurt
... in Hamburg
... in München
... in Stuttgart
Akademie
Seminar für Führungsfrauen
Online-Akademien
Sommerakademie
Finanzielle Fördermöglichkeiten
Kooperationen
Unsere Dozentinnen
Das Akademieteam
SocialMedia
BücherFrauen-Blog
Weitere Kanäle
Termine
Presse
Pressemitteilungen
Downloads
Pressestimmen