< David Rennert / Tanja Traxler: Lise Meitner. Pionierin des Atomzeitalters (Sachbuch)

Anita Djafari / Juergen Boos (Hg.): Vollmond hinter fahlgelben Wolken. (Anthologie)


Cover: Vollmond hinter fahlgelben Wolken

Frauenstimmen sind in der Literatur unterrepräsentiert, umso mehr jene aus Afrika, Asien, Lateinamerika und der arabischen Welt. Seit dreißig Jahren wird der LiBeraturpreis an Autorinnen vergeben, die aus eben diesen Regionen kommen und so für den deutschen Buchmarkt entdeckt werden. Zu diesem Jubiläum haben Anita Djafari, die Geschäftsführerin, und Juergen Boos, der Vorsitzende des Vereins Litprom, eine sorgfältige Auswahl von Texten jener Autorinnen, die sie besonders begeistert lesen, für diese Anthologie zusammengestellt.

Herausgekommen ist eine gelungene Sammlung, deren einziger roter Faden ist, dass es sich um Autorinnen handelt: Die Themen variieren (z.B. Demenz, Liebschaften, Erinnerungen an die Kindheit) ebenso wie die Orte (z.B. Karibik, USA, Korea) und die Lebensgeschichten der Figuren (z.B. Emigration, Schwangerschaftsdepression, innerer Rückzug). Es ist, als ob Djafari und Boos zu einem Salonabend geladen hätten und jede Autorin würde nun in ihrer Sprache ihren Text präsentieren. So ergibt sich ein vielstimmiges Gesamtbild, das neugierig macht auf weitere Geschichten dieser Erzählerinnen.

Das Vergnügen beim Lesen, die sprachliche Schärfe und die daraus entstehenden unterschiedlichen Texturen der 29 Kurzgeschichten sind manchmal überraschend, in jedem Fall bemerkenswert. Zu Recht werden die hervorragenden Übersetzerinnen und Übersetzer in der Anthologie neben den Autorinnen in Kurzbiographien vorgestellt. Die Förderung von literarischen Übersetzungen ist auch ein weiterer Arbeitsbereich des Vereins Litprom, der hier gleichsam ein Aushängeschild seiner Anliegen und Arbeit vorlegt.

Autorinnen aus vier Kontinenten. Vollmond hinter fahlgelben Wolken.
Hg. von Anita Djafari und Juergen Boos.
Zürich: Unionsverlag 2018, 352 Seiten
ISBN 978-3-293-20800-1: 14,95 €

Eine Empfehlung von Meiken Endruweit, www.stapel-lauf.de.

 

 

Meiken Endruweit arbeitet als freie Fach- und Sachbuchlektorin und Übersetzerin in Berlin. Zur Abwechslung und zum Kopf-Freipusten verlässt sie ihren Schreibtisch immer mal wieder und schreibt dann Reisetexte für Magazine.


Über uns
Vereinsporträt
Blaues Buch Online Extern
Vorstand
Überregionale Ansprechpartnerinnen
Beirat
BücherFrau des Jahres
Jahresthema
Publikationen
Buchmessen
Jahrestagung
LiteraturBrunch
International
Regional
BERLIN
BIELEFELD/OWL
BREMEN-OLDENBURG
FRANKEN
FRANKFURT/MAIN
FREIBURG
GÖTTINGEN-KASSEL
HAMBURG
HANNOVER
KÖLN/BONN-RHEIN/RUHR
LEIPZIG
MÜNCHEN
MÜNSTERLAND
RHEIN-NECKAR
STUTTGART
Mentoring
... in Berlin
... in Frankfurt
... in Hamburg
... in München
... in Stuttgart
Akademie
Akademie im Grünen
Seminar für Führungsfrauen
Sommerakademie
Online-Akademien
Finanzielle Fördermöglichkeiten
Kooperationen
Unsere Dozentinnen
Das Akademieteam
SocialMedia
BücherFrauen-Blog
Weitere Kanäle
Termine
Presse
Pressemitteilungen
Downloads
Pressestimmen