Elizabeth Gilbert – City of Girls (Unterhaltung, Hörbuch)

„Es kommt der Punkt im Leben einer Frau, an dem sie es leid ist, sich ständig nur zu schämen. Danach steht ihr frei zu werden, wer immer sie wirklich ist!“, stellt die Protagonistin des Buches Jahre später rückblickend fest. Nach ihrem Rausschmiss aus dem Mädchencollege in der amerikanischen Provinz der 40er Jahre, wird die 19-jährige Vivian zu ihrer Tante nach New York geschickt. Tante Peg lebt in einer lesbischen Beziehung, die damals nicht offen so benannt wurde, und leitet ein heruntergekommenes Revue-Theater. Für Vivian eine neue, unglaublich spannende Welt. Und wie ein Teenager, der sie ja noch ist, stürzt sie sich ins Getümmel und trifft dumme Entscheidungen.

Es ist eine Coming-of-Age Geschichte eines jungen Mädchens, erzählt von ihrem älteren Ich, das auf die Zeit voller Entdeckungen und richtig und falscher Entscheidungen zurückblickt. Schmerzhaft lernt sie die Doppelmoral kennen, die eine Frau zur dreckigen Hure abstempelt, während es für den Mann ein unbedeutender Ausrutscher war. Doch nicht verbittert, sondern mit sich selbst im Reinen blickt sie zurück. Sie hat für sich erkannt, dass sie nicht verpflichtet ist, alle Maßstäbe der Gesellschaft zu erfüllen.

Der neue Roman der Autorin von „Eat,Pray, Love“ ist, genau wie ihr Erstling, ein Wohlfühl-Lesebuch von einer Frau, die auszieht, um sich selbst kennen zu lernen und um Frieden mit sich und der Welt zu schließen. Wer also den Vorgänger mochte, wird auch dieses Buch mögen.

Was diese Geschichte jedoch hervorhebt, ist die Beschreibung der 40er Jahre in New York. Beim Lesen begegnet man abgebrannten Revuegirls, Kolumnisten, die in Hotels Hof halten, pfiffigen New-Yorker Gassenjungen, Diven und Dandys – und über allem schwebt die wachsende Bedrohung durch den Krieg, der sich als patriotische Pflicht immer mehr in den Alltag einschleicht, und schließlich zur grausamen Realität wird.

Das Buch ist bereits im vergangenen Jahr erschienen ist, nun folgt das Hörbuch. Der angenehmen und abwechslungsreichen Stimme von Cathlen Gawlich hört man gerne zu. Dem Plauderton zu folgen, gibt der Geschichte, die ja von Vivian selbst erzählt wird, nochmals einen zusätzlichen Charme.

Es macht Spaß, die Vielzahl an schildernden Figuren kennen zu lernen. Die dazu mitgegebenen Lebensweisheiten sind einfach gestrickt – aber schließlich handelt es sich hier um einen Roman und nicht um einen Ratgeber. Daher durchaus eine Empfehlung für den Urlaub auf dem Balkon.

Elizabeth Gilbert: City of Girls
aus dem Englischen übersetzt von Britt Somann-Jung
Sprecherin: Cathlen Gawlich
Argon Verlag, 2020
ISBN: 978-3-8398-1803-9, 19,95 €

Eine Empfehlung von Sandra Thoms, www.miss-eyre.de

null

Sandra Thoms ist Geschäftsführerin in der Verlags-WG (www.verlags-wg.de) und Verlegerin der Verlage Dryas (www.dryas.de), edition krimi (www.edition-krimi.de) und Plan9 (www.plan9-verlag.de). Außerdem ist sie aktuell die Webkoordinatorin der Bücherfrauen.

Transparenzhinweis: Die Autorin empfiehlt das Buch aus Eigeninteresse und nicht aus wirtschaftlichen Gründen.

Weitere Infos

Alle Buchempfehlungen

Über uns
Vereinsporträt
Blaues Buch Online Extern
Vorstand
Überregionale Ansprechpartnerinnen
Beirat
BücherFrau des Jahres
Jahresthema
Publikationen
Buchmessen
Jahrestagung
LiteraturBrunch
International
Regional
BERLIN
BIELEFELD/OWL
BREMEN-OLDENBURG
FRANKEN
FRANKFURT/MAIN
FREIBURG
GÖTTINGEN-KASSEL
HAMBURG
HANNOVER
KÖLN/BONN-RHEIN/RUHR
LEIPZIG
MÜNCHEN
MÜNSTERLAND
RHEIN-NECKAR
STUTTGART
Mentoring
... in Berlin
... in Frankfurt/Rhein-Neckar
... in Hamburg
... in München
... in Stuttgart
Akademie
Akademie im Grünen
Profilbildung & Genderkompetenz
Sommerakademie
Online-Akademien
Finanzielle Fördermöglichkeiten
Kooperationen
Unsere Dozentinnen
Das Akademieteam
Bisherige Seminare
SocialMedia
BücherFrauen-Blog
Weitere Kanäle
Termine
Presse
Pressemitteilungen
Downloads
Pressestimmen