Nnedi Okorafor – Binti (Science-Fiction Roman)

Binti Ekopara Zuzu Dambu Kaipka, ein Mädchen aus dem Volk der Himba in Namibia, wird wegen seiner außergewöhnlichen mathematischen Fähigkeiten an der Oozma Universität, der wichtigsten Universität der Galaxis, aufgenommen. Doch ihre Familie versteht nicht, warum sie das Angebot annehmen sollte, schließlich ist bereits klar, welche Rolle sie später einmal im Familienverbund zu übernehmen hat. Also verlässt Binti heimlich ihr Dorf und ihren Heimatplaneten, um sich auf den Weg zur Universität zu machen.

Die Universität wird von dem Volk der Khoush geleitet. Unterwegs wird das Schiff, auf dem sich Binti befindet, von deren Feinden, den Medusen, angegriffen, einem extrem aggressiven Volk, mit dem keine Kommunikation möglich ist. Natürlich überlebt Binti, aber nicht, weil sie besser kämpft, sondern weil sie eine Möglichkeit zur Kommunikation findet.

Was dieses Buch zu etwas Besonderem macht, ist nicht nur die Geschichte des Mädchens mit dem großen Traum, sondern die Art, wie sie ihre Kultur mit auf die Reise nimmt, wie z.B. das Färben der Haare mit Ocker. Und vor allem, wie sie die für sie wichtigen Elemente im Lauf der Reise anpasst und weiterentwickelt. So liest sie die Geschichte auch teilweise wie eine alte Legende – die jedoch in der Zukunft spielt.

Interessant ist auch der Blick auf die Beziehungen zwischen den unterschiedlichen Völkern. Einmal erinnert sich Binti: „Wir alle hatten im Geschichtsunterricht die gelernt wie die Medusen töteten… Sogar von meinem Volk wurde verlangt, etwas darüber zu lernen, obwohl es nicht unser Kampf war. Die Khoush erwarteten, dass sich jeder an ihren größten Feind und ihre größte Ungerechtigkeit erinnern sollte“. So begegnet auch sie den Medusen zunächst mit Angst und Vorurteilen.

Die Autorin Nnedi Okorafor ist Amerikanerin mit nigerianischen Wurzeln. Sie unterrichtet als Professorin an der University of Buffalo. Für ihre Arbeit hat sie bereits mehrere Preise gewonnen, z. B. den renommierten Nebula Award für Binti.

Die Geschichte wird in drei Novellen mit den Titeln „Allein“, „Heimat“ und „Nachtmaskerade“ erzählt. Die deutsche Print-Ausgabe fasst alle drei Novellen in einem Band zusammen.

Nnedi Okorafor: Binti
aus dem Englischen übersetzt von Claudia Kern
Cross Cult Verlag, 2018
Broschur, 400 Seiten
ISBN: 978-3-959816-53-3, 18,00 €

 

Eine Empfehlung von Sandra Thoms, www.miss-eyre.de

null

Sandra Thoms ist Geschäftsführerin in der Verlags-WG (www.verlags-wg.de) und Verlegerin der Verlage Dryas (www.dryas.de), edition krimi (www.edition-krimi.de) und Plan9 (www.plan9-verlag.de). Außerdem ist sie aktuell die Webkoordinatorin der Bücherfrauen.

Transparenzhinweis: Die Autorin empfiehlt das Buch aus Eigeninteresse und nicht aus wirtschaftlichen Gründen.

Über uns
Vereinsporträt
Blaues Buch Online Extern
Vorstand
Überregionale Ansprechpartnerinnen
Beirat
BücherFrau des Jahres
Jahresthema
Publikationen
Buchmessen
Jahrestagung
LiteraturBrunch
International
Regional
BERLIN
BIELEFELD/OWL
BREMEN-OLDENBURG
FRANKEN
FRANKFURT/MAIN
FREIBURG
GÖTTINGEN-KASSEL
HAMBURG
HANNOVER
KÖLN/BONN-RHEIN/RUHR
LEIPZIG
MÜNCHEN
MÜNSTERLAND
RHEIN-NECKAR
STUTTGART
Mentoring
... in Berlin
... in Frankfurt/Rhein-Neckar
... in Hamburg
... in München
... in Stuttgart
Akademie
Akademie im Grünen
Profilbildung & Genderkompetenz
Sommerakademie
Online-Akademien
Finanzielle Fördermöglichkeiten
Kooperationen
Unsere Dozentinnen
Das Akademieteam
Bisherige Seminare
SocialMedia
BücherFrauen-Blog
Weitere Kanäle
Termine
Presse
Pressemitteilungen
Downloads
Pressestimmen