Steve Tasane: Junge ohne Namen (Jugendroman)

Der Junge ohne Namen hat weder Familie noch Papiere. Das Einzige, was er hat, ist ein Buchstabe, I.

Auf das Buch bin ich zunächst durch seine Ausstattung aufmerksam geworden. Es kommt schlicht daher: Als Steifbroschur, im Prinzip ein Buch ohne festen Buchrücken. Stattdessen wird ein Gewebeband verwendet, dass die grauen Deckelpappen mit dem Innenteil des Buches verbindet.

Diese Schlichtheit ist eine Weiterführung des Inhalts, eine kindliche Geschichte ohne viel Schnickschnack. Das wird schon daran deutlich, dass die Geschichte gleich auf dem Cover beginnt und bereits auf Seite 2 fortgeführt wird. Es gibt keinen Platz für Überflüssiges, es muss alles verwendet werden.

Der Junge ohne Namen hat weder Familie noch Papiere. Das Einzige, was er hat, ist ein Buchstabe, I. So wird er dort, wo er lebt, genannt: In einem Lager für minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge. Mit seinen Freunden L, E, und V erfinden sie Spiele, finden Beeren, lesen Brotkrumen aus dem Schlamm auf und wühlen im Müll, passen aufeinander auf und stehen füreinander ein.

Und sie hoffen auf ein neues „Leben“.

Eines Tages kommt der dreijährige O ins Lager, er kann nicht sprechen, aber er ist fröhlich und zutraulich und schließt sich der kleinen Gruppe an. Doch dann rollen die Bulldozer durch das Lager ...

 

Steve Tasane wurde in Leeds, England, geboren und einem breiteren Publikum zunächst durch seine Slam-Poetry bekannt. »Junge ohne Namen« ist sein erstes Jugendbuch, das der Sohn eines Flüchtlings vor allem aus seiner Erfahrung einer zerrütteten Kindheit heraus schrieb. Das damalige Gefühl des Ausgeschlossenseins teilt er mit seinem Protagonisten.

 

Steve Tasane: Junge ohne Namen
Frankfurt/Main: Fischer Verlage, 2019
Steifbroschur mit Goldlackveredelung, 144 Seiten
ISBN: 978-3-7373-5643-5; 16,00 Euro

 

Eine Empfehlung von Sandra Bennua.

null

Sandra Bennua ist freiberufliche Herstellerin.

Foto: Silke Wild

 

 

Weitere Infos

Alle Buchempfehlungen

Über uns
Vereinsporträt
Blaues Buch Online Extern
Vorstand
Überregionale Ansprechpartnerinnen
Beirat
BücherFrau des Jahres
Jahresthema
Publikationen
Buchmessen
Jahrestagung
LiteraturBrunch
International
Regional
BERLIN
BIELEFELD/OWL
BREMEN-OLDENBURG
FRANKEN
FRANKFURT/MAIN
FREIBURG
GÖTTINGEN-KASSEL
HAMBURG
HANNOVER
KÖLN/BONN-RHEIN/RUHR
LEIPZIG
MÜNCHEN
MÜNSTERLAND
RHEIN-NECKAR
STUTTGART
Mentoring
... in Berlin
... in Frankfurt/Rhein-Neckar
... in Hamburg
... in München
... in Stuttgart
Akademie
Akademie im Grünen
Seminar für Führungsfrauen
Sommerakademie
Online-Akademien
Finanzielle Fördermöglichkeiten
Kooperationen
Unsere Dozentinnen
Das Akademieteam
SocialMedia
BücherFrauen-Blog
Weitere Kanäle
Termine
Presse
Pressemitteilungen
Downloads
Pressestimmen