Hamburg: LiteraturBrunch 2019 – Ankündigung

„Plan B – Romane vom Gehen und Bleiben“ ist das Motto des diesjährigen LiteraturBrunches der Hamburger BücherFrauen am 3. März 2019. Kristine Bilkau, Julia Jessen und Wlada Kolosowa lesen aus ihren Romanen und sprechen mit Christine Gräbe über ihr Schreiben und die fruchtbare Suche nach dem Plan B.

Sonntag, 3. März 2019, 10 Uhr bis etwa 14 Uhr
Brunch ab 10.00 Uhr, Lesungen ab 11.30 Uhr
La Yumba, Kastanienallee 9, 20359 Hamburg (St. Pauli)
Eintritt inkl. Brunch: 25 € (BücherFrauen 18 €)
Da die Zahl der Plätze begrenzt ist, bitten wir um verbindliche Kartenreservierung per Mail an literaturbrunch(at)buecherfrauen.de


Lesung und Gespräch mit

  • Kristine Bilkau – Eine Liebe, in Gedanken
  • Julia Jessen – Die Architektur des Knotens
  • Wlada Kolosowa – Fliegende Hunde
  • Moderation: Christine Gräbe


Die Sehnsucht nach einem anderen Leben, nach einem anderen Selbst, vielleicht an einem anderen Ort taucht vermutlich in jedem Leben irgendwann einmal auf – selbst wenn scheinbar alles nach Plan läuft. Doch wann ist es Zeit, der Sehnsucht nach etwas Anderem nachzugehen? Lohnt es, das Wagnis des Aufbruchs einzugehen? Und wie viel gilt es aufzugeben, um bei sich selbst anzukommen? Antworten auf solche Fragen zu finden ist nicht leicht, und sie können sehr verschieden ausfallen. So auch in den drei Romanen, die beim LiteraturBrunch 2019 vorgestellt werden.

Kristine Bilkau, 1974 in Hamburg geboren, studierte Geschichte und Amerikanistik. Ihr erster Roman „Die Glücklichen“ fand ein begeistertes Medienecho und wurde vielfach ausgezeichnet. „Eine Liebe, in Gedanken“ erzählt von der Spurensuche einer Tochter, die herausfinden will, woran der Traum ihrer Mutter Antonia von einem gemeinsamen Leben mit Edgar in Hongkong gescheitert ist.

Julia Jessen, Jahrgang 1974, hat Literatur studiert und eine Ausbildung als Schauspielerin gemacht. Sie arbeitete zehn Jahre für Film und Fernsehen. 2015 erschien ihr Roman „Alles wird hell“. In „Die Architektur des Knotens“ teilen sich Yvonne und Jonas alle Aufgaben und kümmern sich liebevoll um ihre Kinder. Trotzdem hat Yvonne das Gefühl, in der Vorhersehbarkeit des eigenen Lebens zu ersticken.

Wlada Kolosowa, geboren 1987 in St. Petersburg, wuchs in Deutschland auf. Sie studierte Publizistik in Berlin und Creative Writing in New York. 2012 erschien „Russland to go – Eine ungeübte Russin auf Reisen“. „Fliegende Hunde“ beschreibt die Freundschaft von Oksana und Lena in einem tristen Vorort von St. Petersburg. Sie teilen alles: Träume, Sorgen, erste Berührungen – bis Lena zum Modeln nach China aufbricht.

Der LiteraturBrunch der Hamburger BücherFrauen wird von der Behörde für Kultur und Medien der Stadt Hamburg unterstützt.



Die Pressemitteilung als PDF zum Download

Über uns
Vereinsporträt
Blaues Buch Online Extern
Vorstand
Überregionale Ansprechpartnerinnen
Beirat
BücherFrau des Jahres
Jahresthema
Publikationen
Buchmessen
Jahrestagung
LiteraturBrunch
International
Regional
BERLIN
BIELEFELD/OWL
BREMEN-OLDENBURG
FRANKEN
FRANKFURT/MAIN
FREIBURG
GÖTTINGEN-KASSEL
HAMBURG
HANNOVER
KÖLN/BONN-RHEIN/RUHR
LEIPZIG
MÜNCHEN
MÜNSTERLAND
RHEIN-NECKAR
STUTTGART
Mentoring
... in Berlin
... in Frankfurt/Rhein-Neckar
... in Hamburg
... in München
... in Stuttgart
Akademie
Profilbildung & Genderkompetenz
Sommerakademie
Online-Akademien
Finanzielle Fördermöglichkeiten
Kooperationen
Unsere Dozentinnen
Das Akademieteam
Archiv
SocialMedia
BücherFrauen-Blog
Weitere Kanäle
Termine
Presse
Pressemitteilungen
Downloads
Pressestimmen