Die BücherFrauen auf der Frankfurter Buchmesse 2017


Bei der diesjährigen Frankfurter Buchmesse vom 11. bis 15. Oktober sind wir natürlich wieder mit dabei. Der Stand der BücherFrauen befindet sich in Halle 4.1 E65. Als erste Anlaufstelle für die neuesten Neuigkeiten warten wir mit allerhand Informationsmaterial und einer dicken Einladung zum Netzwerken auf. Zudem präsentieren wir uns mit spannenden Veranstaltungen:

Zur BücherFrauen-Sprechstunde empfängt in diesem Jahr Jana Stahl, unsere zweite Vorsitzende, am Donnerstag von 11 bis 12 Uhr beim Börsenverein in Halle 3.1 H65. Alle sind herzlich eingeladen, Fragen und Anregungen vorzubringen. Ob es Fragen sind, wie ihr euch selbst einbringen oder das Netzwerk besser nutzen könnt, oder vielleicht möchte jemand unsere zweite Vorsitzende besser kennenlernen? Nutzt die Chance und kommt vorbei.

Auch sonst steht der Messedonnerstag im Zeichen der BücherFrauen. Um 16 Uhr moderiert Meiken Endruweit unsere traditionelle Podiumsdiskussion mit Verlegerinnen aus dem Ehrengastland. In diesem Jahr ist es Frankreich, daher heißt es Gleichstellung in der französischen Buchbranche – Verlegerinnen erzählen auf der Leseinsel der unabhängigen Verlage in Halle 4.1 D36. Wir dürfen gespannt sein, wie es bei unseren Nachbarn in der Buchbranche aussieht. Diskutiert und erzählt wird in französischer Sprache, aber keine Angst, für die Nicht-Frankophonen dolmetscht Barbara Wiebking ins Deutsche.

Im Anschluss findet ab 17 Uhr am selben Ort wie immer die Ehrung zur BücherFrau des Jahres statt. 2017 freuen wir uns über Nina George, Schriftstellerin, Gründerin der Initiative Fairer Buchmarkt und des Netzwerks Autorenrechte, Bundesvorstandsmitglied des VS, Präsidiumsbeirätin des PEN und vieles andere mehr. Die Laudatio hält Regula Venske, Schriftstellerin und Präsidentin des PEN-Zentrums Deutschland. Wir freuen uns darauf, bei anschließendem Sektempfang und Women in Publishing Party dieses Ereignis gebührend zu feiern.

Ebenfalls ein bekanntes Format ist der Messerundgang Frauen gehen in Führung in Kooperation mit Verlage der Zukunft, einer studentischen Initiative der HTWK Leipzig. Dieses Jahr geführt und organisiert von Barbara Neeb und Katharina Schmidt. Sie konnten als Gesprächspartnerinnen diese Verlagsfrauen gewinnen: Saskia Heintz, Programmleiterin von Hanser Kinder- und Jugendbuch (10.00–10.30 Uhr), Julia Bielenberg, verlegerische Geschäftsführerin des Verlags Friedrich Oetinger (10.30–11.00 Uhr), Sabine Baumann, Cheflektorin Schöffling Verlag (11.00–11.30 Uhr) und Lisa Helmholtz, Vertriebsleitung Societäts-Verlag (11.30–12.00 Uhr).
Teilnahme nur nach Anmeldung bei www.verlagederzukunft.de/veranstaltungen/messefuehrungen. Freitag, 13. Oktober, von 10.00 bis 12.00 Uhr.

Zu diesen »traditionellen« Veranstaltungen gesellt sich in diesem Jahr noch eine Podiumsdiskussion zu unserem Jahresthema »Herausforderung Strukturwandel – Bedrohung oder Chance für die Buchbranche?«. Unter dem Titel Garantiert qualifiziert: Wie mit lebenslangem Lernen der Strukturwandel gelingen kann diskutiert Moderatorin Ellen Braun (u. a. Unternehmensberaterin, Trainerin, Coach, Fachautorin, Lehrbeauftragte) mit Monika Kolb-Klausch, der Geschäftsführerin des mediacampus frankfurt und Bildungsdirektorin des Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Gesa Oldekamp, Verkaufsleitung Versandbuchhandel und Vertriebscontrolling, Belser Verlag, und Katrin Röttgen, Inhaberin von Buch Meyer (Reinheim) und AKS-Sprecherin.
Fragen, die dabei aufkommen, sind z. B.: Welche Rahmenbedingungen müssen Unternehmen schaffen, um in Zeiten des Fachkräftemangels fähiges Personal zu halten und weiteres zu rekrutieren? Wie kommen Unternehmen an Mitarbeiter*innen, die sich dauerhaft weiterentwickeln wollen und lernbereit sind, um den Strukturwandel zu stemmen? Was muss ich als Arbeitnehmerin tun, damit ich up to date bleibe und die Chance habe, meine Fähigkeiten und Fertigkeiten in einem attraktiven Umfeld einzubringen? Wie bleibt die Ausbildung in der Branche sexy für junge Leute? Dazu und mehr am Donnerstag, 12. Oktober, von 12 bis 13 Uhr auf der Bühne des Börsenvereins in Halle 3.1 H85.

Und für eine weitere Diskussion fungieren die BücherFrauen als Gastgeberinnen. Diesmal geht es um Unbewusste Prägung: Die Verantwortung von Publizierenden. Valeska Henze läutet damit am Mittwoch, 11. Oktober, um 13.30 Uhr die BücherFrauen-Messewoche ein. Ort ist der Orbanism Space in Halle 4.1 B91. Sie diskutiert über Gendergerechtigkeit im Publishing mit Iris Bohnet (Verhaltensökonomin und Professorin für Public Policy an der Harvard Kennedy School in Cambridge) und den Verlegerinnen Zoë Beck (CulturBooks) und Daniela Seel (Kookbooks).
»Auf die ungleiche Arbeitsbedingungen und Karrierebedingungen für Frauen und Männer in der Buchbranche wurde in den letzten Jahren in Studien der BücherFrauen und des Kulturrats aufmerksam gemacht, ohne dass sich daran viel geändert hat. Verantwortlich dafür sind unter anderem unbewusste Prägungen, die unser Handeln und Denken, unsere Werte und Ideale bestimmen und damit die Strukturen und Prozesse unserer Arbeits- und Lebenswelt formen. Unbewusste Prägungen werden von der Buchbranche aber auch bedient und mitgestaltet. Menschen werden von Büchern und anderen Publikationen in ihren Wahrnehmungen beeinflusst, auch im Entstehen von Vorurteilen – sie es durch die erzählten Inhalte und Charaktere, durch die Gestaltung von Covern oder die verwendete Sprache. Auf welche Weise können und müssen Publizierende Verantwortung übernehmen und Mut zur Enttarnung von Stereotypen und Rollenzuschreibungen zeigen?«

Netzwerken und über den Tellerrand blicken, ob ins Nachbarland oder in die Zukunft: Mit den BücherFrauen ist eine inspirierende Buchmesse garantiert.


Kontakt:
Marianne Eppelt, messe(at)buecherfrauen.de

Kurzübersicht über die Veranstaltungen


Über uns
Vereinsporträt
Vorstand
Überregionale Ansprechpartnerinnen
Beirat
BücherFrau des Jahres
Jahresthema
Publikationen
Buchmessen
Jahrestagung
LiteraturBrunch
International
Regional
BERLIN
BIELEFELD/OWL
BREMEN-OLDENBURG
FRANKEN
FRANKFURT/MAIN
FREIBURG
GÖTTINGEN-KASSEL
HAMBURG
HANNOVER
KÖLN/BONN-RHEIN/RUHR
LEIPZIG/DRESDEN
MÜNCHEN
MÜNSTERLAND
RHEIN-NECKAR
STUTTGART
Mentoring
... in Berlin
... in Frankfurt
... in Hamburg
... in München
... in Stuttgart
Akademie
Seminar für Führungsfrauen
Online-Akademien
Sommerakademie
Finanzielle Fördermöglichkeiten
Kooperationen
Unsere Dozentinnen
Das Akademieteam
SocialMedia
BücherFrauen-Blog
Weitere Kanäle
Termine
Presse
Pressemitteilungen
Downloads
Pressestimmen