LLL im WWW: E-Learning als Teil des Berufs


Dass technisches Wissen heutzutage in der Buchbranche wichtig ist, darin waren sich die Diskussionsteilnehmerinnen der BücherFrauen-Veranstaltung "Digital, kollaborativ und stets innovativ – Lernen und Arbeiten in der Buchbranche" am Messesamstag einig. Auf dem Podium saßen Brigitte Borgmann, Junior-Beraterin bei Bommersheim Consulting, die Webagentin Silke Buttgereit, Gründerin der BücherFrauen-Online-Akademie und E-Learning-Coach, sowie Katja Splichal, Diplombuchhandelswirtin und Marketingleiterin bei der Internet-Fachbuchplattform PaperC GmbH. BücherFrau Katharina Gerhardt, freie Lektorin und Universitätsdozentin, moderierte das Gespräch.

V.l.n.r.: Brigitte Borgmann, Silke Buttgereit, Katharina Gerhardt und Katja Splichal

Wie die für alle Berufsfelder wichtige „digitale Expertise“ jeweils aussehen sollte, differenzierte Brigitte Borgmann je nach Verlagsbereich: Während für die Presseabteilung Kenntnisse im Bereich Social Media unerlässlich sind, seien es in der Herstellung Kenntnisse im Bereich der E-Books, im Vertrieb das Wissen um die digitalen Vertriebswege. Das Digitale eröffne jedoch auch Chancen für Quereinsteiger.

Arbeitszeit = Lernzeit
LLL – Life long learning – im WWW sei unerlässlich, meinte Webagentin Silke Buttgereit. Einig waren sich die Expertinnen auch darin, dass die junge Generation im Buchhandel nicht unbedingt aus „digital natives“ bestehe und dass die Online-Affinität quer durch die Generationen ginge. Das E-Learning als eine Art der mehr denn je notwendigen berufsbegleitenden Weiterbildung sei ein Instrument, das durch die Unabhängigkeit von festgelegten zeitlichen Strukturen und Ortsunabhängigkeit gut kompatibel sei mit sonstigen Arbeitsbereichen und eine hohe Motivation sowie auch einen guten Erfolgsfaktor vorweisen könne. Allerdings wäre es wichtig, dass Lernen als Teil der Berufsausübung verstanden würde, was in den Verlagen noch nicht immer so gesehen werde.

Lernen in Forum und Chat 
Ohne die Notwendigkeit auch traditioneller Seminare zu verneinen, die weiterhin neben dem bei den BücherFrauen ja schon erfolgreich praktizierten E-Learning-Kursen existieren sollten, hob Silke Buttgereit vor allem die flachen Hierarchien beim E-Learning und den guten Gruppenzusammenhang durch die Kombination aus Alleinarbeitszeiten, Forum und Chats positiv hervor. Katja Splichal betonte trotz Sexyness von iPhone und iPad ihre emotionale Beziehung zum Buch, meinte jedoch auch, man könne tolle Sachen mit E-Books machen, die Bücher nicht könnten: „Print-Bücher haben nicht Steuerung F“.

Verlage der Zukunft
Wie sie die Verlage der Zukunft einschätzen und wo sie die E-Books in 10 Jahren sähen? Klar ist allen, dass sich die Branche enorm weiterentwickeln wird und dass wir erst am Anfang dessen stehen, was E-Publikationen in Zukunft leisten können. Auch unser bisheriges Wissen darüber sei in wenigen Jahren nur bedingt tauglich. Ein Grund mehr, wie Silke Buttgereit meint, für eine Bildungs-Flatrate zu plädieren. Katja Splichal war sich sicher, dass das schöne Buch neben den E-Books weiterhin existieren werde, dass jedoch sowohl die Holografietechnik im E-Book eine größere Rolle spielen würde und auch neue Bezahl- und Abrechnungsmodelle im Internet entwickelt würden.

Die gut besuchte BücherFrauen-Veranstaltung bot ein anregendes Podiumsgespräch über digitales, kollaboratives und innovatives Arbeiten und Lernen in der Buchbranche.

Verlage würden in Zukunft mehr und mehr zu Dienstleistern werden und sich überlegen müssen, wo ihr Teil der Wertschöpfung sei und was mit ihnen besser sei als ohne.

Text und Fotos: Britta Jürgs

 

Zum Bericht des Börsenblatts: http://www.boersenblatt.net/553281/

 

 


Über uns
Vereinsporträt
Blaues Buch Online Extern
Vorstand
Überregionale Ansprechpartnerinnen
Beirat
BücherFrau des Jahres
Jahresthema
Publikationen
Buchmessen
Jahrestagung
LiteraturBrunch
International
Regional
BERLIN
BIELEFELD/OWL
BREMEN-OLDENBURG
FRANKEN
FRANKFURT/MAIN
FREIBURG
GÖTTINGEN-KASSEL
HAMBURG
HANNOVER
KÖLN/BONN-RHEIN/RUHR
LEIPZIG
MÜNCHEN
MÜNSTERLAND
RHEIN-NECKAR
STUTTGART
Mentoring
... in Berlin
... in Frankfurt
... in Hamburg
... in München
... in Stuttgart
Akademie
Seminar für Führungsfrauen
Sommerakademie
Online-Akademien
Finanzielle Fördermöglichkeiten
Kooperationen
Unsere Dozentinnen
Das Akademieteam
SocialMedia
BücherFrauen-Blog
Weitere Kanäle
Termine
Presse
Pressemitteilungen
Downloads
Pressestimmen