Hamburg: Mut zur Andersartigkeit - Zu Gast bei Harper Collins Germany


2014 wurde die vielfältige Hamburger Verlagslandschaft noch ein Stück bunter und internationaler: Der US-Riese HarperCollins übernahm die Harlequin Enterprises und damit auch die deutschen Imprints CORA, MIRA Taschenbuch und books2read. Drei Jahre später herrscht bei HarperCollins Germany immer noch eine Startup-Stimmung, die viel Energie freisetzt. Davon können sich die BücherFrauen Hamburg bei einem Besuch am Valentinskamp 24 selbst überzeugen.

International gut vernetzt: HarperCollins
Draußen ist der Wind eisig, bei HarperCollins werden wir dafür umso wärmer empfangen. Die Lektorin Eva Wallbaum und die Leiterin des Buchmarketings Andrea Luck nehmen sich viel Zeit, um uns in die komplexe Welt ihrer Verlage einzuführen und all unsere Fragen beantworten. Das Imprint HarperCollins Germany selbst ist noch sehr jung: Das erste Verlagsprogramm ging im Herbst 2015/16 an den Start. Während der Mutterkonzern von klassischer Belletristik über Sachbücher bis hin zu spiritueller Literatur so gut wie alles publiziert, konzentriert man sich in Deutschland auf Unterhaltungsliteratur in ihrer ganzen Bandbreite. Dabei werden sowohl bereits weltweit etablierte Autorinnen und Autoren wie Karin Slaughter als auch deutsche Debüts veröffentlicht.


Die Zusammenarbeit mit den anderen HarperCollins-Imprints auf der ganzen Welt ist eng: Internationale Arbeitsgruppen entwickeln die besten Marketingstrategien für bestimmte Titel, gestützt auf Leseanalysen und Erfahrungen in den einzelnen Ländern. Erfolgreiche Autorinnen und Autoren werden wie eine Marke aufgebaut und gepflegt. Die Vorteile der internationalen Einbettung zeigen sich aktuell beim Titel „Hidden Figures“ von Margot Lee Shetterly: Das Buch über die wenig bekannten Leistungen von afroamerikanischen Mathematikerinnen in der Anfangszeit der NASA erschien im Herbst 2016 bei HarperCollins in den USA und im Januar 2017 in Deutschland, pünktlich zum Start des gleichnamigen Films. Dass die Zusammenarbeit zwischen deutschem Verlag und Filmstudio so reibungslos verläuft, verdankt sich unter anderem der Tatsache, dass 20th Century Fox ebenso wie HarperCollins zur News Corp gehört – da sind die Wege kurz. So kommt es, dass „Hidden Figures“, ein Herzensprojekt von Andrea Luck, eines der wenigen Sachbücher ist, die bisher bei HarperCollins Germany erschienen sind.

Romantik für jeden Geschmack: CORA
Unter demselben Dach wie das junge Imprint wird auch die Geschichte eines deutschen Traditionsverlags weitergeführt: CORA wurde 1976 gegründet und beglückt seitdem eine treue Leserschaft mit Romanreihen von „Julia“ bis „Tiffany“. Sechs Hauptmarken bilden spezifische Romantikbedürfnisse der Leserinnen ab, von der Liebe in der Welt der Reichen und Schönen bis zur sinnlichen Verführung an südlichen Traumstränden. Zahlreiche Submarken sorgen dafür, dass es einen Heftroman für jeden Wunsch und jeden Anlass gibt – ein Entgegenkommen, das die Leserinnen mit hoher Markentreue belohnen. Eva Wallbaum schildert uns die genauen Vorgaben für jede Reihe: Wie selbstbewusst darf die Frau sein, wie aufregend der (Alpha-)Mann? Wie erotisch darf es dabei zugehen? Die Geschichten stammen dabei alle von Harlequin und werden übersetzt, Lektorat und Covergestaltung geschehen ganz traditionell im Haus.
Bei MIRA Taschenbuch erscheint seit 2002 moderne Unterhaltungsliteratur, während books2read seit 2014 rund 30 digitale Titel pro Jahr veröffentlicht, die bei Erfolg dann noch mal als Printbuch publiziert werden. Seit 2011 werden außerdem Printtitel nachdigitalisiert und erhalten meistens in Form von Bundles ein erfolgreiches digitales Zweitleben.

Marketing groß denken
Auch wenn HarperCollins viele Titel des Mutterkonzerns veröffentlicht, legt der Verlag auch Wert darauf, originelle deutsche Autorinnen und Autoren zu entdecken. Die Konkurrenz ist groß – nicht nur durch andere Verlagshäuser, sondern auch durch die Möglichkeiten des Selfpublishings, die immer mehr Schreibende für sich entdecken. HarperCollins weiß aber für sich zu überzeugen, sei es durch die persönliche Betreuung der Autorinnen und Autoren oder durch gezielte und ausgefallene Marketingmaßnahmen. Bei Marketing braucht man Andrea Luck zufolge Mut zur Andersartigkeit. Den stellte das HarperCollins-Team Ende Januar unter Beweis, als sie eine Lesung aus dem humorvollen Roman „Gustaf – Alter Schwede“ von Claus Vaske veranstalteten – in einer mobilen Fasssauna. Eingeladen wurden Hamburger Lifestyle-BloggerInnen – auch das eine ungewöhnliche und bewusst getroffene Entscheidung, um die Reichweite der Aktion zu erhöhen und eine neue Zielgruppe zu erreichen. Die Lesung kam bei den Bloggerinnen und Bloggern und in den Sozialen Medien sehr gut an, was nicht nur am spendierten Glögg liegen dürfte.
Die Bereitschaft, Marketing groß zu denken, zeigte HarperCollins auch im August 2016 mit einer Aktion zum Erscheinen des Thrillers „Hell-Go-Land“ von Tim Erzberg. Dafür suchte der Verlag „den mutigsten Thriller-Leser des Landes“, der sich in einem zweitägigen „Thriller-Camp“ auf Helgoland im Rahmen von verschiedenen Aufgaben beweisen musste. Die sechs KandidatInnen wurden aus einem Pool an Influencern herausgesucht, die vorab eine thematisch passende Einladung per Post erhalten und ein Online-Auswahlprozedere durchlaufen hatten (samt Eignungstest, um das persönliche Angstprofil zu ermitteln). Ein vierstündiger Lifestream begleitete das Abenteuer und erreichte 2.500 Zuschauerinnen und Zuschauer (http://www.hellgoland-thriller.de). Die Aktion erregte viel Aufmerksamkeit und große positive Resonanz und ließ das Buch aus der Menge an publizierten Thrillern herausstechen.

Auch wir sind ganz begeistert von der Energie und der Leidenschaft, mit der in diesen Wänden die verschiedensten Bücher gemacht werden. Die Hamburger Verlagslandschaft mag nicht gerade auf HarperCollins gewartet haben, wie Andrea Luck es diplomatisch formuliert hat, aber für uns war der Besuch definitiv ein Erlebnis. Die CORA-Regale im Kiosk werden wir in Zukunft auf jeden Fall mit ganz anderen Augen betrachten. Vielen Dank an Eva Wallbaum und Andrea Luck, dass sie uns diesen Einblick ermöglicht haben!

Text und Fotos: Martha Wilhelm


Über uns
Vereinsporträt
Blaues Buch Online Extern
Vorstand
Überregionale Ansprechpartnerinnen
Beirat
BücherFrau des Jahres
Jahresthema
Publikationen
Buchmessen
Jahrestagung
LiteraturBrunch
International
Regional
BERLIN
BIELEFELD/OWL
BREMEN-OLDENBURG
FRANKEN
FRANKFURT/MAIN
FREIBURG
GÖTTINGEN-KASSEL
HAMBURG
HANNOVER
KÖLN/BONN-RHEIN/RUHR
LEIPZIG
MÜNCHEN
MÜNSTERLAND
RHEIN-NECKAR
STUTTGART
Mentoring
... in Berlin
... in Frankfurt
... in Hamburg
... in München
... in Stuttgart
Akademie
Seminar für Führungsfrauen
Online-Akademien
Sommerakademie
Finanzielle Fördermöglichkeiten
Kooperationen
Unsere Dozentinnen
Das Akademieteam
SocialMedia
BücherFrauen-Blog
Weitere Kanäle
Termine
Presse
Pressemitteilungen
Downloads
Pressestimmen