< Neuer Info-Kanal mit persönlicher Kontaktmöglichkeit

25 Jahre Krug & Schadenberg – 28 Jahre BücherFrauen


Logo Verlag Krug & Schadenberg

Die BücherFrauen gratulieren dem Verlag Krug & Schadenberg herzlich zu ihrem 25-jährigen Jubiläum!

Andrea Krug und Dagmar Schadenberg sind nicht nur erfolgreiche Verlagsfrauen, sondern auch BücherFrauen der allerersten Stunde. Sie waren und sind:

  • Mitgründerinnen unseres Netzwerkes 1990 (zusammen mit 16 weiteren Frauen)
  • Mitbegründerinnen der Berliner Regionalgruppe 1991 und erste Städtefrau (Andrea)
  • Erfinderinnen und langjährige Gestalterinnen (zusammen mit Gabrielle Pfaff) des "Blauen Buches" (erste Ausgabe 1992/1993)
  • überregionale Schriftführerin 1994/95 (Dagmar)
  • Layouterin einer langen Reihe von Faltblättern, Urkunden für die BücherFrauen des Jahres und des BücherFrauen-Logos (Dagmar)
  • und immer wieder gerne aktiv als Ideengeberinnen und feministische Diskutantinnen

Dafür sagen wir herzlichen Dank, liebe Andrea und liebe Dagmar!

 25 Jahre Krug & Schadenberg

Am 1. Mai 1993 riefen Andrea Krug und Dagmar Schadenberg – die zu den Gründerfrauen der Bücherfrauen gehören und Geschichte und Geschicke des Vereins seither begleiten - ihren Verlag ins Leben: den einzigen Verlag in Deutschland, der ausschließlich Literatur über und für frauenliebende Frauen verlegt. Selbstverständlich sind alle Menschen, gleich welchen Geschlechts, eingeladen, die Romane und Sachbücher zu lesen. Das Engagement der beiden Verlegerinnen besteht jedoch hauptsächlich darin, eine in der Öffentlichkeit und im Verlagswesen nach wie vor wenig sichtbare Leser*innenschicht anzusprechen und in den Büchern auch sichtbar zu machen: lesbische Frauen in all ihrer Vielfalt. Das ist auch heute noch nicht überflüssig: Öffentlich sichtbarer sind nach wie vor schwule Männer, man denke an die mediale Berichterstattung über die „Ehe für alle“.

Ein durchaus politischer, emanzipatorischer Anspruch ist es also, der prompt in den Anfängen des Verlags heftige Kontroversen auslöste: „Susie Sexperts Sexwelt für Lesben“ (1993), ein Verkaufsschlager, war einigen der damals etablierten, der Emanzipation verschriebenen Frauenverlage zu wenig politisch und zu pornographisch. Die Leserinnen aber belohnten den Mut der Verlegerinnen und kauften es.

Ganz anders geartet ist Leslie Feinbergs „Stone Butch Blues“ (1996), ein autobiographisch gefärbter Roman über ein queeres Leben in den USA, der an Bedeutung nichts verloren hat: die gesellschaftliche und polizeiliche Brutalität gegenüber Lesben (und Schwulen und Transmenschen) in den 50er Jahren, die Ausbildung einer lesbischen Subkultur und die sich darin wiederum ausprägenden Normierungen mit allen Ein- und Ausgrenzungen, in der Jess Außenseiter*in bleibt, weil sie sowohl in der Hetero- wie in der lesbisch-schwulen Welt zwischen allen Stühlen sitzt: nicht Frau, nicht Mann ...

So beschreiten die beiden Verlegerinnen immer wieder neue Wege und trauen sich an Experimente. In Kürze erscheint der erste Roman in 25 Jahren, den ein Autor verfasst hat: der Auftakt der spannenden Krimireihe um die weltweit agierende, chinesisch-kanadische, lesbische Finanzexpertin Ava Lee, eine toughe junge Frau, die durch die Welt jettet und in großartigen Settings gefährliche Fälle löst.

In diesen ausgewählten Beispielen zeigt sich die Bandbreite des Verlagsprogramms bis heute. Sie reicht von Ratgebern bis zu lesbenhistorisch relevanten Klassikerinnen; sie umfasst erzählende Sachbücher und Romane aller Art, von der Liebesschmonzette bis zum anspruchsvollen, gleichwohl unterhaltenden Roman, oft mit aktuellem gesellschaftspolitischem Anspruch.

Krug & Schadenberg verlegt Romane in Übersetzungen aus mehreren Sprachen (viele davon übersetzt Andrea Krug), legte aber von Anfang an Wert darauf, deutschsprachige Autorinnen zu finden, zu fördern, zu verlegen. Zu den hochwertig ausgestatteten, schön gestalteten Büchern sind längst auch E-Books gekommen.

Der Verlag Krug & Schadenberg ist, metaphorisch gesprochen, ein Ort, an dem sich Lesben treffen können. Die Zeiten haben sich freilich geändert, die Großverlage haben alle Trends aufgesogen und Lesben kommen inzwischen auch bei ihnen vor. Der Verlag K&S spürt die Folgen und macht dennoch unverdrossen weiter.

25 Jahre Engagement für Lesben, für Frauen, für Literatur – das ist ein Grund zu feiern, zumal in Zeiten des Umbruchs.

Wir gratulieren Euch ganz herzlich, liebe Andrea, liebe Dagmar, und wünschen Euch weiterhin Inspiration, Mut und Kraft und ganz viel Erfolg!

Gertrud Lehnert

Krug & Schadenberg – Der Verlag für lesbische Literatur


Über uns
Vereinsporträt
Blaues Buch Online Extern
Vorstand
Überregionale Ansprechpartnerinnen
Beirat
BücherFrau des Jahres
Jahresthema
Publikationen
Buchmessen
Jahrestagung
LiteraturBrunch
International
Regional
BERLIN
BIELEFELD/OWL
BREMEN-OLDENBURG
FRANKEN
FRANKFURT/MAIN
FREIBURG
GÖTTINGEN-KASSEL
HAMBURG
HANNOVER
KÖLN/BONN-RHEIN/RUHR
LEIPZIG
MÜNCHEN
MÜNSTERLAND
RHEIN-NECKAR
STUTTGART
Mentoring
... in Berlin
... in Frankfurt
... in Hamburg
... in München
... in Stuttgart
Akademie
Seminar für Führungsfrauen
Sommerakademie
Besser Übersetzen jetzt draußen
Online-Akademien
Finanzielle Fördermöglichkeiten
Kooperationen
Unsere Dozentinnen
Das Akademieteam
SocialMedia
BücherFrauen-Blog
Weitere Kanäle
Termine
Presse
Pressemitteilungen
Downloads
Pressestimmen