Tagung des erweiterten Vorstands 2015

Was macht eine BücherFrau Anfang Mai, wenn sie eine Funktion innerhalb des Netzwerkes hat, also beispielsweise Regionalsprecherin ist, Finanzfrau, Koordinatorin einer AG oder im Vorstand? Sie macht sich auf den Weg in die Stadt, in der der erweiterte Vorstand (EV) tagt. In diesem Jahr gaben zwar die Lokführer ihr Bestes, dieses Vorhaben zu unterbinden, doch auch ihr tagelanger Streik konnte 22 entschiedene BücherFrauen nicht davon abhalten, von 8. bis 10. Mai nach Bielefeld zu kommen.

Und es wäre jammerschade gewesen, wenn gerade dieser EV an zu wenigen Teilnehmerinnen gekrankt hätte, denn im Jubiläumsjahr gab es eine Besonderheit. Neben den üblichen Tagesordnungspunkten – Berichte, Anträge und Wahlen – sollte am Samstag ein Workshop stattfinden, zum Thema „Erfolgreiche Regionalgruppenarbeit“.

Bärbel Röpke-Stieghorst führte als Moderatorin die Teilnehmerinnen durch den Prozess – und brachte gleich zu Beginn alle in Bewegung. Welche Bedeutung haben die Leitsätze der BücherFrauen in den einzelnen Gruppen? Auf einer Skala von 1 bis 10 sollte hier eine Einschätzung getroffen werden. In einem weiteren Schritt gab es mit der „Offenen Agenda“ ein Mini-Format der Konferenzmethode Open Space. Fünf verschiedene Themen wurden von den Teilnehmerinnen eingebracht: „Wie regeln wir die Nachfolge in Ämtern?“ „Wie verhindern wir Burnout bei Funktionsfrauen?“ „Wie können wir junge Frauen gewinnen?“ „Wie finden wir mehr Mitstreiterinnen in AGs?“ „Wie gewinnen wir neue Mitglieder?“ Lebendig und engagiert wurde in Kleingruppen diskutiert. Im weiteren Verlauf der Tagung sollte sich zeigen, dass durchaus die „brennenden Fragen“ behandelt worden waren, denn es werden, um nur ein Beispiel zu nennen, etliche Ämter in nächster Zeit neu zu besetzen sein.

Es gab also genügend Input, um die Köpfe zum Rauchen zu bringen. Deshalb war ein Stadtrundgang am Abend – Bewegung, frische Luft und eine kundige Stadtführerin - der passende Abschluss für diesen programmreichen Samstag.

Am Sonntag war die Agenda längst nicht mehr so voll und auch die Fahrpläne der Bahn normalisierten sich nach und nach. So bleibt zu hoffen, dass alle gut nach Hause gekommen sind. Auf ein Wiedersehen auf der Comburg – und im nächsten Jahr im Mai.

Text und Fotos: Heike Carstensen

Über uns
Vereinsporträt
Blaues Buch Online Extern
Vorstand
Überregionale Ansprechpartnerinnen
Beirat
BücherFrau des Jahres
BücherFrauen-Literaturpreis
Jahresthema
Publikationen
Buchmessen
Jahrestagung
LiteraturBrunch
International
Regional
BERLIN
BIELEFELD/OWL
BREMEN-OLDENBURG
FRANKEN
FRANKFURT/RHEIN-MAIN
FREIBURG
GÖTTINGEN-KASSEL
HAMBURG
HANNOVER
KÖLN/BONN-RHEIN/RUHR
LEIPZIG
MÜNCHEN
MÜNSTERLAND
RHEIN-NECKAR
STUTTGART
Mentoring
... überregional
... in Berlin
... in Frankfurt/Rhein-Neckar
... in Hamburg
... in München
... in Stuttgart
Akademie
Akademie im Grünen
Profilbildung & Genderkompetenz
Sommerakademie
Online-Akademien
Design your life
Digitale Meetings und Workshops
Finanzielle Fördermöglichkeiten
Kooperationen
Unsere Dozentinnen
Das Akademieteam
Bisherige Seminare
SocialMedia
BücherFrauen-Blog
Weitere Kanäle
Termine
Presse
Pressemitteilungen
Downloads
Pressestimmen