Berlin: 25 Jahre Berliner BücherFrauen - Geburtstag des Branchennetzwerks

 

Vielseitig vernetzt und professionell verbunden

Die Schirmherrin der Veranstaltung ist die Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen, Dilek Kolat.

Am 9. September 2015 feierten 130 BücherFrauen und Gäste im LCB am Wannsee. 25 Jahre Berliner BücherFrauen – das ist eine gute Gelegenheit, zurückzublicken und zu zeigen dass die BücherFrauen ein wichtiges Netzwerk für Frauen in der Buchbranche sind, gerade in Zeiten, in denen wir mit vielfältigen neuen Herausforderungen in der Branche konfrontiert sind, gleichzeitig aber auch Arbeitsverhältnisse prekarisiert werden. Wir wollen ebenfalls zeigen, dass wir (immer noch) ein notwendiges Netzwerk sind, wenn es darum geht, Frauen in der Branche stärker sichtbar zu machen, und wir wollen natürlich auch etwas von der herzlichen Atmosphäre vermitteln, die die Berliner BücherFrauen und das Netzwerk allgemein auszeichnet.


Ein wunderbarer Spätsommerabend im LCB am Wannsee.

 

Ein wichtiger Aspekt bei der Gründung der BücherFrauen war es und ist es bis heute geblieben, dass sich hier Frauen zusammenfinden, die in den unterschiedlichsten Berufen rund ums Buch tätig sind, angestellt oder selbständig, und die sich mit Rat und Tat zur Seite stehen und gegenseitig stärken. Gleichzeitig sind die BücherFrauen aber auch ein Netzwerk von Expertinnen, die sich zu fachlichen und politischen Themen innerhalb und außerhalb der Branche positionieren – als Beispiele seien hier nur Digitalisierung und neue Medien sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf genannt.

 

Die BücherFrauen erhalten Unterstützung von der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen: hier spricht Sabine Daniel.

 

Die BücherFrauen sind bundesweit in Regionalgruppen organisiert, im Moment sind es insgesamt über 900 Mitglieder, knapp 200 davon gehören zur Berliner Gruppe. Wir sind also momentan die größte Gruppe innerhalb des Netzwerks.

Nina George hält die Festrede.

Nach der herzlichen Begrüßungen durch Carola Köhler, Regionalsprecherin der Berliner BücherFrauen und einem Grußwort von Sabine Daniel, Referatsleiterin Abt Frauen und Gleichstellung im Senat für Arbeit, Integration und Frauen hielt Nina George, Schriftstellerin und Journalistin, eine launige Rede. Musikalisches Seefrauengarn spannten die „The Hinking Sinking Ladies“. Ein anregender Abend am Ufer des Wannsees.

Vielen Dank an das BF-Orga-Team.

 Hier gehts zur Festrede von Nina George:

Text und Fotos: Yvonne de Andres

Über uns
Vereinsporträt
Blaues Buch Online Extern
Vorstand
Überregionale Ansprechpartnerinnen
Beirat
BücherFrau des Jahres
BücherFrauen-Literaturpreis
Jahresthema
Publikationen
Buchmessen
Jahrestagung
LiteraturBrunch
International
Regional
BERLIN
BIELEFELD/OWL
BREMEN-OLDENBURG
FRANKEN
FRANKFURT/RHEIN-MAIN
FREIBURG
GÖTTINGEN-KASSEL
HAMBURG
HANNOVER
KÖLN/BONN-RHEIN/RUHR
LEIPZIG
MÜNCHEN
MÜNSTERLAND
RHEIN-NECKAR
STUTTGART
Mentoring
... überregional
... in Berlin
... in Frankfurt/Rhein-Neckar
... in Hamburg
... in München
... in Stuttgart
Akademie
Akademie im Grünen
Profilbildung & Genderkompetenz
Sommerakademie
Online-Akademien
Design your life
Digitale Meetings und Workshops
Finanzielle Fördermöglichkeiten
Kooperationen
Unsere Dozentinnen
Das Akademieteam
Bisherige Seminare
SocialMedia
BücherFrauen-Blog
Weitere Kanäle
Termine
Presse
Pressemitteilungen
Downloads
Pressestimmen