Mai: Heidelberger Frauennetzwerke

Seit 18 Jahren gibt es in Heidelberg ein Amt für Chancengleichheit und eine Gleichstellungsbeauftragte, die die BücherFrauen Rhein-Neckar bei ihrem Treffen im Mai kennenlernen und erfahren wollten, wie viel Förderung von Frauenprojekten möglich ist.

Dörte Domzig ist seit 1992 Leiterin des Heidelberger Amts für Chancengleichheit und somit von Anfang an dabei, nachdem der Heidelberger Gemeinderat im Juli 1991 beschlossen hatte, die Gleichberechtigung von Frauen und Männern durch gezielte Verantwortungsübernahme in der Stadtverwaltung zu unterstützen.

Dörte Domzig

Seitdem nimmt das Amt folgende Aufgaben wahr:

 

  • Beratung und Unterstützung bei Ungleichbehandlung und Diskriminierung,
  • Vermittelung von Kontakten zu sozialen Diensten, Beratungs- und Servicestellen,
  • Entwicklung, Finanzierung und Vernetzung von Projekten, die helfen, Barrieren bei der Gleichberechtigung und Gleichbehandlung zu beseitigen (jährlicher Etat von 30.000 Euro),
  • Aufbereitung von Informationen und Berichten über den aktuellen Stand der Chancengleichheit.

Das Amt für Gleichstellung ist nicht allmächtig

Bei der Unterstützung des Gemeinderats und der Verwaltung beobachtet Dörte Domzig immer wieder Probleme mit den Geschlechterverhältnissen. Es gibt zwar genug weibliche Bewerberinnen für Führungspositionen in der Stadtverwaltung (Dezernenten, Amtsleitungen), trotzdem besetzt der Gemeinderat diese Positionen noch überwiegend mit Männern. Schade, dass sich dabei auch die Frauen im Gemeinderat (44 Prozent) zu selten für weibliche Bewerberinnen entscheiden. Das Amt für Gleichstellung kann darauf zwar hinweisen, aber ein Vetorecht hat es leider nicht.

Heidelberger Gleichstellungs-Aktionsplan

Ein Projekt liegt Dörte Domzig besonders am Herzen: der "Heidelberger Gleichstellungs-Aktionsplan", der rechtzeitig zum "Internationalen Frauentag 2010" vorgelegt wurde. Damit präsentiert Heidelberg als erste Stadt bundesweit die Ergebnisse zur Umsetzung der "Europäischen Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene". Diese Dokumentation informiert über die in Heidelberg geförderten Programme. Hier können Frauen Anregungen erhalten, welche Projekte auch in Zukunft gefördert werden können.

Heidelberger Frauenhandbuch

Ein weiteres sinnvolles, aber verbesserungswürdiges Projekt wird auf der Internetseite des Amts für Gleichstellung gepflegt, das Heidelberger Frauenhandbuch, eine Linksammlung zu Beratungsstellen, Initiativen, Gruppen und Adressen. Frau kann sich dort zwar über viele Gruppen und Initiativen informieren. Es steht allerdings kein Gesamt-PDF oder eine Druckausgabe zur Verfügung.

Beim Treffen im Mai waren neben Dörte Domzig viele Frauen zu Gast, die sich auch in anderen Heidelberger Frauennetzwerken engagieren (z.B. die AG Frauen oder das Bündnis für Familie Heidelberg), und die es interessierte, was andere Gruppen auf die Beine stellen. Im Laufe der Diskussion stellte sich heraus, dass viele Frauen enttäuscht darüber sind, wie wenig ihr Engagement in der Öffentlichkeit wahrgenommen und unterstützt wird.

Deshalb wurde beschlossen, dass im ersten Schritt zumindest die Frauennetzwerke untereinander eine bessere Kommunikation aufbauen, zum Beispiel mithilfe einer gemeinsamen Mailingliste, mit gegenseitiger Verlinkung auf den Internetseiten der Initiativen und mit gemeinsamen Aktionen.

Welche Gruppen sich in Heidelberg aktuell engagieren, wie sie arbeiten und was sie erreicht haben und wie die BücherFrauen Rhein-Neckar mit ihnen in Zukunft zusammenarbeiten können, wollen wir nach und nach zusammentragen. Vielleicht könnte auch ein gemeinsamer Blog wie hier zu dieser Vernetzung untereinander beitragen.

Jana Stahl

Über uns
Vereinsporträt
Blaues Buch Online Extern
Vorstand
Überregionale Ansprechpartnerinnen
Beirat
BücherFrau des Jahres
Jahresthema
Publikationen
Buchmessen
Jahrestagung
LiteraturBrunch
International
Regional
BERLIN
BIELEFELD/OWL
BREMEN-OLDENBURG
FRANKEN
FRANKFURT/MAIN
FREIBURG
GÖTTINGEN-KASSEL
HAMBURG
HANNOVER
KÖLN/BONN-RHEIN/RUHR
LEIPZIG
MÜNCHEN
MÜNSTERLAND
RHEIN-NECKAR
STUTTGART
Mentoring
... in Berlin
... in Frankfurt/Rhein-Neckar
... in Hamburg
... in München
... in Stuttgart
Akademie
Akademie im Grünen
Profilbildung & Genderkompetenz
Sommerakademie
Online-Akademien
Finanzielle Fördermöglichkeiten
Kooperationen
Unsere Dozentinnen
Das Akademieteam
Bisherige Seminare
SocialMedia
BücherFrauen-Blog
Weitere Kanäle
Termine
Presse
Pressemitteilungen
Downloads
Pressestimmen