Leseliste Island

Islandliebhaberin Sabine M. Kempa

Lust auf ihr Lieblingsleseland machte Sabine M. Kempa im Juni den BücherFrauen Rhein-Neckar: Island – ein ganz besonderes Land, das sich vor allem auch in der Vielfältigkeit seiner Literatur widerspiegelt. Hier eine Leseliste mit einem Überblick über die Themen in der isländischen Bücherwelt:

Wer sich über die Literatur und Tradition Islands erst einmal einen Überblick verschaffen möchte, dem seien diese Anthologien aus dem Insel-Taschenbuch Verlag empfohlen:

 Themen, die besonders häufig in der aktuellen Island-Literatur vorkommen:

  • isländische Gesellschaft und Umgang der Gesellschaft mit Gruppen und Einzelnen
  • die eigene isländische Identität und Autonomie
  • Gegensatz Land - Stadt, bäuerliches Leben/Fischfang, Schafzucht
  • Leben unter einzigartigen Bedingungen in der rauen Landschaft
  • Auswanderung und Rückkehr nach Island
  • Lebensentwürfe
  • Individualität und Selbstbestimmtheit
  • Liebe und Tod

 

Kristín Steinsdóttir

Von der 1946 geborenen Autorin Kristín Steinsdóttir sind in Deutschland vor allem ihre Romane bekannt. In Island ist sie darüber hinaus eine der meistgelesenen und mehrfach preisgekrönten Kinderbuchautorinnen. Sie ist außerdem die Präsidentin des isländischen Schriftstellerverbands, Lehrerin, Reiseleiterin und Journalistin. Diese berufliche Vielseitigkeit ist bei ihr übrigens keine Ausnahme, dieses Phänomen kann man in Island oft beobachten.

Der mehrfach preisgekrönte Roman erzählt die Geschichte einer Frau im späten 19. Jahrhundert, die an einer psychischen Störung leidet. Ihre Familie ist in der Situation hilflos. Wie geht die isländische Gesellschaft zu jener Zeit damit um?

 

Jón Kalman Stefánsson

1963 geb., ist Literaturwissenschaftler, Lehrer, Journalist und Leiter der Stadtbücherei Rejkjavik.

Island, vor etwa 100 Jahren: Ein namenloser Junge und sein bester Freund Bárður verdienen mit dem Dorschfang ihr Geld. Ihre Leidenschaft gilt allerdings der Poesie. Eines Morgens verliert sich Bárður jedoch so sehr in den Versen des Dichters Milton, dass er darüber vergisst, seinen Anorak mit aufs Fischerboot zu nehmen. Auf dem offenen Meer, umgeben von eisigen Polarwinden, bezahlt er dafür mit seinem Leben. Vom Tod des Kameraden erschüttert, plagen den Namenlosen fortan Fragen über sein eigenes Dasein: Wozu lebt er? Hat er es verdient zu leben? Und soll er sich der Ungewissheit der Zukunft stellen? 

 

Kristín Marja Baldursdóttir

Von einer der bekanntesten Schriftstellerinnen in Island, die übrigens auch die deutsche Sprache und Deutschland kennt, empfiehlt Sabine M. Kempa die beiden Romane: »Möwengelächter« und »Die Eismalerin«.

Karitas ist die jüngste Tochter der verwitweten Steinunn Olafsdóttir, die es geschafft hat, dass alle sechs Kinder - auch die Mädchen - die Schule besuchen konnten. Trotz der harten Lebensumstände um 1900 in Island entdeckt Karitas ihr künstlerisches Talent als Malerin. Doch als sie den gut aussehenden Sigmar kennenlernt, steht sie vor der folgenschwersten Entscheidung ihres Lebens. »Möwengelächter« als Fischer Taschenbuch.

Die Rückkehr der kapriziösen Freya aus Amerika wirbelt die Welt eines kleinen isländischen Fischerdorfes gründlich durcheinander. Freyjas rote Lippen und ihre tolle Figur bringen das Gleichgewicht der Dorfbewohner erheblich ins Wanken. Auch die respektlose Agga ist ihrer fremden Tante gegenüber voreingenommen. Als dann ein Mord geschieht, sieht sie alle ihre Mutmaßungen bestätigt.»Die Eismalerin« ebenfalls als Fischer Taschenbuch erhältlich

 

Halldór Laxness zum Hören

Der inzwischen verstorbene Laxness ist einer der isländischen Autoren, dessen Namen man sich merken kann. 1955 erhielt er den Literaturnobelpreis und war seitdem weltbekannt. Aus seinem riesigen Werk – über 60 Bände mit Erzählungen, Romane, Theaterstücke, Essays –, in denen normale, kleine, verwirrte und verschrobene Leute aus Island die Helden spielen, hat Sabine eine skurrile Geschichte zum Hören ausgewählt:

Am Fuße des Snaefellsnessgletschers versieht Pfarrer Jon Primus sein Amt, sehr eigen: repariert die Kirche nicht, tauft Kinder nicht, beerdigt die Toten nicht. Als Vertreter des Bischofs soll ein junger Theologe die Sache untersuchen. Dieser trifft skurrile Menschen und die verschollen geglaubte Pfarrfrau und hört sagenhafte Erzählungen.

Halldór Laxness: Am Gletscher. Gelesen von Peter Jordan. Mit einem Essay von Susan Sonntag. Hörbuch Hamburg.

 

Hallgrimur Helgason

Der 1959 geborene Hallgrimur Helgason, der an der Kunstakademie in München studierte, ist einer der einer der meistgelesenen Autoren Islands: Von ihm gibt es neben seinen unterhltsamen Romanen auch Hörspiele, Essays, Theaterstücke. Er ist außerdem Stand-up-Comedian und Zeichner.

Gesellschaftssatire, Reise durch die Gesellschaft und Geschichte des 20. Jahrhunderts. Die 80-jährige Herbjörg bereitet ihren Abgang (Einäscherung) vor. Sie lebt in einer Garage mit Laptop und Handgranate. Sehr skurril, absurd und voll von schwarzem Humor. Es geht um persönliche Autonomie (Selbstbestimmtheit) sowie Zorn, Trauer, Leidenschaft.
Kampf gegen die Verblödung der isländischen Gesellschaft und die Allgegenwart des Fernsehens. Und: wie finde ich eine Frau? Böddi kehrt nach dem Studium in Berlin in sein Heimatdorf Krókur zurück. Dort fliegt er erst als Lehrer raus, dann erfährt er, dass die Tochter seines ehemaligen Rektors von ihm schwanger ist. Nach dem Tod der Mutter verliert er auch noch sein Zuhause. Das reicht, um durchzudrehen: Böddi bricht zu einem Amokritt in die Hauptstadt auf. In Reykjavik ruft er zum allgemeinen Umsturz der Lebensverhältnisse auf.

 

Jonina Léosdóttir: Am liebsten gut

Frauenroman, Urlaubslektüre über Zwischenmenschliches, Verlassen werden – neu Orientieren, Frau um die 40. Heldin ist Nína, Perfektionistin, „Familienmanagerin“ mit Helfersyndrom bis zur Selbstaufgabe.

 

Isländische Krimis: Einstiegslektüre mit Suchpotenzial

 

Über Island

Text: Sabine M. Kempa/Jana Stahl

Buchcover: Die einzelnen Verlage.

Über uns
Vereinsporträt
Blaues Buch Online Extern
Vorstand
Überregionale Ansprechpartnerinnen
Beirat
BücherFrau des Jahres
Jahresthema
Publikationen
Buchmessen
Jahrestagung
LiteraturBrunch
International
Regional
BERLIN
BIELEFELD/OWL
BREMEN-OLDENBURG
FRANKEN
FRANKFURT/MAIN
FREIBURG
GÖTTINGEN-KASSEL
HAMBURG
HANNOVER
KÖLN/BONN-RHEIN/RUHR
LEIPZIG
MÜNCHEN
MÜNSTERLAND
RHEIN-NECKAR
STUTTGART
Mentoring
... in Berlin
... in Frankfurt/Rhein-Neckar
... in Hamburg
... in München
... in Stuttgart
Akademie
Akademie im Grünen
Profilbildung & Genderkompetenz
Sommerakademie
Online-Akademien
Finanzielle Fördermöglichkeiten
Kooperationen
Unsere Dozentinnen
Das Akademieteam
Bisherige Seminare
SocialMedia
BücherFrauen-Blog
Weitere Kanäle
Termine
Presse
Pressemitteilungen
Downloads
Pressestimmen