Berlin: Schmonzetten und Perlen – 20 Jahre Verlag Krug & Schadenberg

Der 29. Mai 2013 – ein Abend in der 

B wie begeistert,

E wie engagierte Herausgeberinnen,

G wie gerade richtig,

I wie interessiert an lesbischer Literatur,

N wie neugierig auf neue Bücher,

E wie E-Books.

Halbweiß, nicht in schwarzer Montur wie noch vor zehn Jahren, begrüßten die beiden Verlegerinnen Andrea Krug und Dagmar Schadenberg ihre Gäste - Leserinnen, Autorinnen, aber auch Frauen, die der Einladung der BücherFrauen gefolgt und vielleicht zum ersten Mal in der „Begine“ waren.


"Auf die nächsten zehn!" Die Verlegerinnen (3. von rechts: Dagmar Schadenberg, 2. von rechts: Andrea Krug) begrüßen ihre Gäste

Marion Schmidt führte durch den Abend, befragte die beiden Verlagsfrauen zum Anfang, zu vergangenen und aktuellen Projekten. Die beiden erzählten von ihrem ersten Zusammentreffen, damals im Orlanda Verlag, wo Andrea als Lektorin arbeitete und die Grafikdesignerin Dagmar dazu kam. Die Ablehnung eines Buches durch den Verlag war ihr Neuanfang - Susie Brights „Susie Sexperts Sexwelt für Lesben“. Zwei Ausschnitte von Andrea selbst gelesen warfen einen Blick zurück; Schmunzeln, Lachen, Erinnerungen an damals. Coming-Out-Romane schlossen sich an, zunächst aus dem englischsprachigen Markt, wo ein Buch wie „Stone Butch Blues“ von Leslie Feinberg die Transgender-Bewegung anstieß.

In späteren Jahren waren es auch deutsche Autorinnen wie Manuela Kuck und Claudia Breitsprecher, die das lesbische Leben in den Mittelpunkt stellten. Neben der belletristischen Literatur ist das erzählende Sachbuch zu einer Säule des Verlages geworden, z.B. Porträts von Müttern lesbischer Töchter oder von lesbischen Lehrerinnen. Die Autorin Gertrud Lehnert las Texte zum Thema „Lesben und Schönheit“, Auszüge aus dem Buch „Wir werden immer schöner“.  Und wie kam es nun zu dem Namen? Er sei einfach zeitlos, entgegnete Andrea Krug, und stünde für zwei Frauen, die hinter dem stehen, was sie tun und das sollte auch sichtbar sein.

 
Die Verlegerinnen (Mitte links: Dagmar Schadenberg, Mitte rechts: Andrea Krug) mit Moderatorin Marion Schmidt (rechts) und Autorin Astrid Wenke (links) im Gespräch

Romane von Shamim Sarif, Leslie Larson und Sarah Waters sind erfolgreiche Meilensteine in dieser Verlagsgeschichte. Doch es gab auch Kritik von Seiten einiger Leserinnen, denen auffiel, dass das lesbische Leben in mehreren Veröffentlichungen an den Rand gedrängt wurde. Plötzlich tauchten es auch Männer als Protagonisten in den Geschichten auf – ein neuer Akzent in einem Verlag für lesbische Literatur. Die beiden Verlegerinnen betonten die Erweiterung ihres Horizontes, ihren Anspruch an die literarische Qualität von Büchern, der ihnen zunehmend wichtiger wurde.

Der Kauf des Verlagsprogramms von Daphne bot eine weitere Chance. So konnten die historischen Daphne-Bücher eine neue wohlwollende Heimat finden. Darunter gab es den Klassiker – Radclyffe Halls „Quell der Einsamkeit“. Leider wird dessen Neuauflage erhebliche Kosten verursachen. Vielleicht könnte durch Crowdfunding die Neuauflage unterstützt werden, so eine Idee der beiden.


Gertrud Lehnert liest aus „Wir werden immer schöner – Lesbische Inszenierungen“

Und wie sieht es im Jahr 2013 aus? Ganz frisch gedruckt ist Astrid Wenkes Roman „Eine Milliarde für Süderlenau“, woraus die Autorin las. Im Mai wurden die ersten vier E-Books produziert, drei weitere folgten kurze Zeit später. Innerhalb von drei Wochen waren die ersten siebzig E-Books verkauft – ein toller Anfang im digitalen Buchgeschäft!

Es bleibt, den beiden Herausgeberinnen für ihr Engagement und ihren Mut zu danken, ihnen weitere schaffensfreudige Jahre zu wünschen und vor allen Dingen viele Leserinnen! Und vielleicht mal (wieder) auf der Homepage www.krugschadenberg.de zu stöbern!

Text und Fotos: gesellin

 

Über uns
Vereinsporträt
Blaues Buch Online Extern
Vorstand
Überregionale Ansprechpartnerinnen
Beirat
BücherFrau des Jahres
BücherFrauen-Literaturpreis
Jahresthema
Publikationen
Buchmessen
Jahrestagung
LiteraturBrunch
International
Regional
BERLIN
BIELEFELD/OWL
BREMEN-OLDENBURG
FRANKEN
FRANKFURT/RHEIN-MAIN
FREIBURG
GÖTTINGEN-KASSEL
HAMBURG
HANNOVER
KÖLN/BONN-RHEIN/RUHR
LEIPZIG
MÜNCHEN
MÜNSTERLAND
RHEIN-NECKAR
STUTTGART
Mentoring
... überregional
... in Berlin
... in Frankfurt/Rhein-Neckar
... in Hamburg
... in München
... in Stuttgart
Akademie
Akademie im Grünen
Profilbildung & Genderkompetenz
Sommerakademie
Online-Akademien
Design your life
Digitale Meetings und Workshops
Finanzielle Fördermöglichkeiten
Kooperationen
Unsere Dozentinnen
Das Akademieteam
Bisherige Seminare
SocialMedia
BücherFrauen-Blog
Weitere Kanäle
Termine
Presse
Pressemitteilungen
Downloads
Pressestimmen